Challenge *von euch: Finde zu jedem Buchstaben im Alphabet eine Person || „Das schaffst du nie!“

Challenge *von euch: Finde zu jedem Buchstaben im Alphabet eine Person || „Das schaffst du nie!“


. Meinberg, heute darfst du dich
bei der Lena bedanken. Die Aufgabe kommt von ihr,
vielen Dank dafür. Viel Spaß. – Ich weiß noch nicht,
ob ich mich bedanke. A wie Adam
B wie Berta C wie… Caesar, oder was? – Du musst heute zu jedem
Buchstaben des Alphabets einen passenden Vornamen finden. Y wie…? Richtig, da wird es nämlich
schon schwierig. – Yvonne! Wie heißt ihr denn? Ein Vorname als Tattoo. Da laufen die ganzen tätowierten
Günters und Utes und Xavers rum. – Ist nicht dein Ernst? Sie lässt
sich meinen Namen tätowieren? – Wie lange? – Wann ist
Feierabend noch mal? 18 Uhr! – Meine Taktik ist es einfach,
schnell sein. Hallo? Wie heißt ihr denn?
– Vanessa und Wiebke. – Einmal mit V, einmal mit W? – (beide) Ja.
– Perfekt. – Das muss ich kurz überprüfen. Denn V ist gar nicht so häufig.
Ich vertraue euch nicht. – Vanessa mit V. Wunderbar. Ein W für dich. Ein V für dich. Jetzt machen wir
ein wahnsinnig schönes Foto. Gib mir alles, was du hast!
Extase! – Ist das unangenehm, Meinberg! Scheiße. Er hat das V schon. Das ist
ein relativ schwieriger Buchstabe. – Martin!
Martin hab ich noch nicht. – Macht Spaß, gell? – Ich hab jetzt erst 3. – Und ich hab hier
ein Zauberhütchen für dich. – Ein Thomas gleich ein Willi?! Versteh’ ich nicht! – Bei jedem Mensch, der Thomas
heißt, trinkst du einen Kurzen. ‘Nen Willi! Hahahaha! – Dann frage ich nur Frauen! – Ey, wie fandest du den Riesengag?
– Spitze! – Thomas ist übrigens einer der
häufigsten Namen in Deutschland… – Wie heißt ihr denn? – Ich heiß Caro.
– Sofie. – Läuft jetzt ganz gut an. Ich hab natürlich noch
genug Buchstaben zur Auswahl. Hast du noch einen zweiten Vornamen?
– Ja, Alexandra. Alexandra ist gut. – Mist, der hat schon 7 Buchstaben.
Scheiße. – Wie heißt du? – Ali!
– Kann ich nicht brauchen. – Es geht mir alles
irgendwie viel zu schnell. Meini! – Ja? – Komm mal! Wir ziehen noch ‘ne kleine Karte.
– Nee, warum? “Ein Vorname als Tattoo.” Soll jemand ‘nen Vornamen
tätowiert haben? – Richtig! Und nur der zählt. Wenn du bis heute Abend 18 Uhr
kein Vornamen-Tattoo hast, zählt es halt auch nicht. – Ganz ehrlich, wer hat denn
irgendeinen Namen tätowiert? Außer Marc, der hat sich
Ari tätowieren lassen. Aber… A habe ich schon. – So. Jetzt dürfte die Sache
nicht mehr ganz so einfach sein. – Ich heiß’ Luca. – Wie er sich anpirscht,
der Perverse. – Dein Hund, braucht der
vielleicht noch ‘nen Namen? Einen mit Z oder mit Q?
Oder sowas? Niemand hat etwas von
menschlichen Vornamen gesagt. – Der hat schon ‘nen Namen.
– Wie heißt er denn? – Ihr Spitzname ist Zwiebi,
also mit Z. – Zwiebi! – Ja!
– Zwiebi, mit Z. Das suche ich! – Halt, stopp!
Hast du irgendwas, woran man sieht, dass dieser Hund mit Z… – Jetzt hinterfrag doch nicht,
wie der Hund heißt. – Die letzte Sprachnachricht: “…wenn die nicht spurt am Wasser,
die Zwiebel…” – Shit! Gib’s nicht!
– Der Beweis! – Was für ein Glück! – Zwiebi, komm mal her!
– Wau! – Ey, Meinberg! Hunde!
Dabei mach ich doch hier die Regeln! Ab jetzt zählen Hunde nicht mehr. – Die richtigen Kracher
kommen ja noch: Q, X, ich brauch auch noch
jemanden mit ‘nem Tattoo! Ich mach mal
‘ne Instagram-Story dazu. Ich brauche Menschen mit bestimmten
Vornamen. Die brauch ich hier! Heute! Bis 18 Uhr. Wenn ihr einen seltenen Vornamen
habt, mit X, mit Q… Alle Quirins da draußen,
kommt hier hin! Servus. – Servus.
– Wie heißen Sie mit Vornamen? – Heinz.
– Heinz? Heinz ist gut. Heinz, jetzt musst du
in das Foto alles reinlegen, was du an Emotionen hast. Heinz, schönen Tag noch,
vielen Dank. – Eyjey-jeyjeyjey…
diesen Heinz wird er noch bereuen. – Zeitlich liege ich ganz gut,
ich habe noch 3 Stunden. Zwischenbilanz: 12 fehlen noch. Aber so kann man nicht rechnen
beim Alphabet. – Klar, es werden
immer weniger Buchstaben. Aber damit wird es auch
immer, immer schwieriger. – Kevin! So, da sitzt ein…
stärker tätowierter Mensch. Ich bin Sebastian, wie heißt du?
– Philipp. – Alisa. – Hast du zufällig “Alisa” irgendwo
auf deinem Körper tätowiert? – Hahaha, das wär krass.
– Nee. – Hast du einen anderen Vornamen
tätowiert? – Ja. – Ja? – Meine Mama.
– Und wie heißt die? – Hildegard. – Hast Du H schon? –
Ich hab H schon. – Ja, genau! Das ist der Heinz,
wie ich ihn kenne. Ich kann auch einfach
so Vornamen einsammeln. – Das P ist schon auch ärgerlich. Es gibt nur 2 % aller Namen mit P. Hätte ich nicht gedacht.
– Hätte ich auch nicht gedacht. Wie viel gibt es mit Q?
– 0,3 %…ha! Was hast du jetzt vor?
– Es ist mir etwas unangenehm, aber besondere Situationen
erfordern besondere Maßnahmen. Quirin! Quirin! (Grillen zurpen) Ich suche Menschen, deren Vorname
mit Q beginnt. Oder mit X. Oder mit Y. (Grillen zurpen) Dann entschuldigt die Störung. – Das war ein voller Erfolg. Stark. – Ja, mein Gott.
Es hätte doch sein können. Das Tattoo.
Das Tattoo ist jetzt das Problem. Die Namen werden ja immer weniger.
Ich muss ganz anders denken. Out of the box. – Lässt du dir Quirin tätowieren? – Wir haben ja bei dem Dreh
unsere Praktikanten dabei… Veronika! Ich google jetzt
einfach mal ein Tattoo-Studio. Servus, Sebastian hier. Vielleicht
arbeitet zufällig bei euch jemand, der oder die irgend
einen Vornamen tätowiert hat? Schade. – Hähähä.
– Aber war ein Versuch wert. Glaubst du ernsthaft, wenn ich
hier rumrenne und 30 Leute frage, dass dann einer
“Quirin” tätowiert hat? Dann habe ich das doch schneller… – Servus, Xaver, grüß dich!
Quirin, servus, hi! – Du bist ein Penner!
Du bist echt ein Penner! – Das gibt es doch nicht!
Was ist da los? – Du bist wirklich, ich hab das
für einen Scherz gehalten, dass du hier angehumpelt kommst. – Meinbergs einzige 2 Follower sind
tatsächlich aufgetaucht. Wahnsinn! – Ich bin der Michi. – Der Michi? – Bitte,
jetzt mach ihn nicht fertig. – Ich heiße Lorenz. – Die hast du beide schon. – Scheiße, jetzt habe ich
ein schlechtes Gewissen. Du schleppst dich
auf Krücken hierher… Gott, ist mir das unangenehm. – Ach, so komme
ich ein bisschen raus. – Du kommst gerade recht. Hast du einen Vornamen tätowiert?
– Pfffff… – Da muss man erst mal überlegen. – Das ist eine gute Frage.
Eigentlich nicht. Muss ich dich leider enttäuschen. – Hallo…
– Mirabella. – Marcel. – Ihr helft mir leider
beide nicht weiter. – Es läuft exakt so, wie geplant. Der Anfang relativ einfach,
viele Buchstaben, doch hinten raus
wird es richtig schwierig. – Habt ihr zufällig ‘nen
tätowierten Vornamen? 2 Stunden habe ich noch. Friedrich hab ich noch nicht,
F hab ich noch nicht. Wie heißt du denn?
– Nazmiye. – Bist du jetzt hierhergekommen?
– Ja. – Wegen des Instagram-Shits? – Ja. – Katharina. – Kerstin und Kim.
– Annemarie. – Habt ihr noch zweite Namen?
– Lore und Renate. – Wie heißt du denn? – Yeliz!
Mit J wahrscheinlich? – Nein, mit Y! – Mit Y! Yes! – Personalausweis?
– Da steht’s. – Tatsächlich. – Das Gute daran ist, dem Meinberg
gehen immer mehr die Buchstaben aus für sein Tattoo. – Ich gehe jetzt da hoch,
denn hier habe ich ja schon alle. Und da laufen die ganzen tätowierten
Günters und Utes und Xavers rum. Entschuldigung, habt ihr zufällig
‘nen tätowierten Vornamen? – Tätowierten Vornamen? Nee. – Ja, also ein Vorname tätowiert.
– Nein, nein. – Hast du ‘nen tätowierten Vornamen
irgendwo? – Gott sei Dank nicht. – Die hatte Marc tätowiert, aber es
lief nicht gut zwischen uns. – Wie heißt du? – Dani.
– Dani! Mein D! – Willst du das verbraten?
– Ja, das ist die Frage. Dani… ich nehm’ dich. Entschuldige…? Ich weiß, hab ich schon oft gesagt,
aber… jetzt meine ich’s ernst: Die Eine oder keine! Ich hab im Vorbeigehen sowas… – M-mm, das ist kein Name.
Nee, hab ich nicht. Nur Anfangsbuchstaben.
– Schade. Ich geh wieder runter.
Da sind mehr Leute. – Taktikwechsel Meinberg! – Dann plötzlich bekomme ich
dieses Video: – “…der Name auf meinem Arm…” – Siehst du das? Xenia! – “Marc, lass ihn doch gelten und vielleicht
können wir uns ja darauf einigen, dass ich mir deinen Namen
tätowieren lasse?” – Nee! – Marc, das ist Xenia! – Das ist nicht dein Ernst. Sie lässt sich meinen Namen
tätowieren, wenn ich das X gelten lasse?
– Ja. Sicher! Da steht Xenia auf dem Arm,
guck dir das an. Xenia! Das ist mein tätowiertes X! – Ich lass dich im Nachhinein
verlieren, wenn das nicht stimmt. – Also zählt das X jetzt?
– Ich lasse das X zählen. – Jetzt habe ich ‘ne Chance! 4 Buchstaben noch. 40 Minuten. * dramatische Musik * – Noch 4!
Die spannende Phase, Leute. Nur noch ‘ne halbe Stunde. – Eine Familie,
immerhin 4 Menschen auf einmal. Achtung, Überfall.
Nicht erschrecken! – 2 G’s haben wir dabei:
Gösta. – Ich hab das G.
Jetzt wird die Zeit knapp. Und das Q ist schon
ziemlich schwierig. Aber nicht unmöglich. – Hier ist kein Quirin.
Leider nicht. – Schade. – Ich lass’ dich den Rest
schön allein machen. – Ja, endlich! – Ist bei euch jemand dabei, dessen Vorname entweder mit Q,
mit U oder mit O anfängt? – Nee. * dramatische Musik * Eigentlich bräuchte ich ‘ne Gruppe. Ich stelle mich da auf den Weg. Entschuldigung, heißt hier
jemand Quirin oder so? Gibt es hier jemanden
mit dem Vornamen mit Q oder mit O? – Nicht, dass ich wüsste.
Tut mir leid. – Nein? Schade. Jetzt sind es noch 10 Sekunden. Scheiße ist das. – Meinberg! Wie ist es
eigentlich ausgegangen, das Spiel? – Geil! Ich war noch mit Quirin,
Ute und Olga einen saufen. – Haha… haaaah.
Meinberg, du hast verloren. Du musst noch ganz schnell
das Mädchen anrufen, sonst tätowiert die sich
“Marc” völlig umsonst. Und solange er das macht,
lasst ihr hier ein Abo da. – Tue es nicht, tue es nicht! – Oder schaut euch das Video an,
wo ich das letzte Mal gewonnen hab. Unten bei Bubbles
waren wir auch schon mal zusammen. – Tätowier dich nicht!
– Ach, so ein kleines “Marc” hier? – Nein, mach dich nicht unglücklich!
– Hier drauf, “Marc”?

100 thoughts on “Challenge *von euch: Finde zu jedem Buchstaben im Alphabet eine Person || „Das schaffst du nie!“”

  1. Jetzt seid ihr dran! Schreibt euren Vornamen unter das Video der Vornamen-Challenge! Wir zählen alle eure Vornamen und werten aus, welcher Name unter euch am weitesten verbreitet ist. Wer sind unsere Top 3 DSDN-Fans? Schreibt eure echten Vornamen in die Kommentare und macht mit! Die Kommentare aus den ersten 24 Stunden werden gewertet.

  2. Ich heiße olivia meine Oma heißt Ursula und ein Spitzname von einer Kollegin ist Quadri das ist keine lüge

  3. Wenn ich ein Junge geworden wäre , denn hätte meine Mum mich Quenten genannt 🤙🏻 kein Spaß jetzt

  4. Ich heiße Zoë und gehöre wie es aussieht zu den 1.7 Prpzent übrigens ich habe sogar einen Zweit- und Drittnamen nämlich Emma und Marie

  5. Ist das bei 1:28 das Lied "Saufen, saufen, saufen" von der Band "Die Schröders"? Kann mir das jemand bestätigen? Falls ja, dann habe ich das ja ewig nicht mehr gehört. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *